Direkt zum Inhalt
  • Rektorenwechsel
    Statement von P. Mertes zum Rektorenwechsel
    Dieser Personalwechsel ist ein ordensübliches Vorgehen. Bis auf wenige Ausnahmen bekommen Jesuiten meist nach zehn Jahren eine neue Aufgabe zugeteilt, weil es das Ideal des Ordens ist, als Jesuit mobil zu sein. Dieses Vorgehen, kurz nach dem Abschied von Frau Woerz als Internatsleiterin, war bereits 2011 mit Pater Klaus Mertes abgesprochen. Er selber sagt zu seinem Abschied: „Voll Dankbarkeit schaue ich auf eine wunderbare Zeit am Kolleg St. Blasien zurück und werde dem Kolleg sicherlich von ganzem Herzen verbunden bleiben. Mit P. Rieder freue ich mich für das Kolleg auf einen tollen Nachfolger. Mit ihm ist eine langfristige personelle Perspektive für die nächsten Jahre gegeben, die ich mit meinen gegenwärtig 65 Jahren nicht mehr hätte geben können.“ Die ausführliche Schriftfassung des Statement von Pater Mertes, das aufgrund vieler Nachfragen in den Netzwerken verfasst wurde, gibt es zum Download.
  • Leitungswechsel
    Klaus Mertes SJ verlässt das Kolleg
    P. Klaus Mertes SJ, seit Sommer 2011 Direktor des Kolleg St. Blasien, wird zum Ende dieses Schuljahres St. Blasien verlassen und das Amt an Pater Hans-Martin Rieder SJ (39) übergeben. Diese Ablösung teilt der Provinzial der Jesuiten, Johannes Siebner SJ, dem Kolleg mit. Rieder SJ ist im Kolleg nicht völlig unbekannt: 2011-2013 wirkte er während der Ordensausbildung als Erzieher im Internat. Anschließend absolvierte er sein Theologiestudium in Rom und war nach der Priesterweihe drei Jahre als Kaplan und Studentenseelsorger in Göttingen tätig. Zurzeit ist er im Tertiat, einem weiteren Ausbildungsabschnitt im Orden, in den USA. Am Pfingstfest wird er der Kollegsöffentlichkeit vorgestellt.
  • Missbrauchsskandal
    Zehn Jahre Missbrauchsskandal
    Vor zehn Jahren, am 14. Januar 2010, wenden sich drei ehemalige Schüler an den damaligen Rektor des Canisius-Kollegs in Berlin, P. Klaus Mertes SJ, und berichteten von Missbrauch in den 70er Jahren bis in die 80er Jahre hinein. Mertes macht die Verbrechen durch einen Brief an ehemalige Schüler öffentlich. In der Folge werden zahlreiche weitere Fälle an kirchlichen und anderen Schulen bekannt. Dies löste eine bundesweite Debatte über sexuellen Missbrauch in kirchlichen und pädagogischen Einrichtungen aus. Der Skandal erschüttert die katholische Kirche bis heute. Im Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) schildert er seine Sicht der Vorfälle und spricht über die Folgen des Missbrauchsskandals. Ein ausführliches Südwest Presse-Interview ist in der Heidenheimer Zeitung abrufbar. Am Samstag (18. Januar) um 17:05 Uhr kommt ein längeres Gespräch mit P. Mertes SJ in SWR 2 Zeitgenossen.
  • Hallen-Cup
    Kolleg gewinnt den Hallen-Cup 2020
    Beim 5. Internationalen Fußball Hallen-Cup 2020 des Kollegs sind am 12. Januar acht Mannschaften aus Deutschland und der Schweiz in der Pater-Alfred-Delp-Halle angetreten. Das spannende Turnier verlief sehr fair und ausgeglichen, auch wenn die Fußballer natürlich sportlichen Ehrgeiz an den Tag legten. Unsere Kollegsfußballer haben erstmalig den Hallen-Cup gewonnen – herzlichen Glückwunsch! Im Finale setzten sich die Kollegianer gegen die Internatsmannschaft aus Davos mit 2:0 durch. Das Spiel um Platz drei gewann die zweite Mannschaft des Kollegs gegen die Kicker vom Birklehof im Siebenmeterschießen.
  • Hallen-Cup
    Hallen-Cup 2019
    Am kommenden Sonntag (12. Januar) findet der Internationale Fußball Internate Hallen Cup statt, der zum fünften Mal vom Kolleg St. Blasien ausgerichtet wird. An dem Turnier nehmen neun Mannschaften aus Deutschland und der Schweiz teil: das Robert Bosch United World College aus Freiburg, das Bischöfliche Internat Maria Hilf aus Bad Mergentheim, die Urspringschule aus Schelklingen bei Ulm, das Pädagogium Baden-Baden, das Kollegium St. Michael aus Zug/Schweiz, die Schweizerische Alpine Mittelschule Davos, die Stiftsschule Einsiedeln/Schweiz, der Birklehof aus Hinterzarten und als Gastgeber das Kolleg St. Blasien. Diese Schülermannschaften aus den bekannten Internatsschulen treten den Kampf ab 11:45 Uhr um den begehrten Pokal in der Pater-Alfred-Delp-Halle an. Um 17 Uhr wird das Finale ausgetragen.
  • Weihnachtsferien
    Weihnachtsferien
    Wir wünschen allen Kollegianern und ihren Familien ein frohes, friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest und ein erfülltes Jahr 2020! Anreisetag ist am Dienstag, 7. Januar 2020, und die Schule beginnt am Kolleg wieder am Mittwoch, 8. Januar 2019.
  • Schulführungen
    Schulführungen am Kolleg
    Die Schulleitung des Kollegs bietet Hausführungen an. Das Angebot richtet sich vor allem an Eltern der Grundschülerinnen und -schüler (Klassen 4) mit ihren Kindern sowie an Interessenten für das neue Aufbaugymnasium, die ausgehend vom mittleren Bildungsabschluss in drei Jahren das allgemeinbildende Abitur erreichen wollen. Die Schulführungen finden am Freitag, 17. Januar, 24. Januar, 31. Januar und 7. Februar 2020 jeweils um 16 Uhr statt. Treffpunkt ist die Pforte des Kollegs. Wir bitten um eine kurze Anmeldung unter Telefon 07672–270 (Kollegspforte).
  • Heilige Nacht
    Pater Leutenstorfer SJ liest „Heilige Nacht“
    Wie in jedem Jahr am dritten Adventssonntag hat Pater Peter Leutenstorfer SJ in bayerischem Dialekt die "Heilige Nacht" vorgelesen. Die Weihnachtslegende von Ludwig Thoma wurde im Habsburger Saal am Kolleg vorgetragen. Kollegsschüler spielten dazu ein paar kurze Streichquartettsätze. Die Lesung wurde vom Kollegsfernsehen (KFS) aufgezeichnet und ist jetzt auf unserem YouTube-Kanal abrufbar.
  • A Christmas Carol
    A Christmas Carol
    In den vergangenen Tagen zeigten die Schauspieler der Fremdsprachen Theater-AG "A Christmas Carol" von Charles Dickens auf. Die klassische Weihnachtsgeschichte mit den Gespenstern wurde in englischer Sprache auf der Studiobühne des Kollegs aufgeführt. Regie führte Frau Schönfeld.
  • Vorlesewettbewerb
    Vorlesewettbewerb
    Am Mittwoch (11. Dezember) stellten beim Schulentscheid des bundesweit ausgetragenen Vorlesewettbewerbs die drei Klassensieger ihre Lesekünste unter Beweis. Die Schülerinnen und Schüler lasen jeweils einen vorbereiteten Auszug aus einem selbstgewählten Kinder- und Jugendbuch. In der zweiten Runde maßen sie sich im Vorlesen einer unbekannten Textpassage. Besonders überzeugen konnte Mayra Beck (Bonndorf) aus der Klasse 6b, die Gewinnerin wird das Kolleg in der nächsten Runde auf Kreisebene vertreten.
  • Leu
    Pater Leu liest „Heilige Nacht“
    Am dritten Adventssonntag, 15. Dezember, wird Pater Peter Leutenstorfer SJ wie in jedem Jahr die "Heilige Nacht" – eine Weihnachtslegende von Ludwig Thoma – in bayerischem Dialekt vorlesen. Kollegsschüler spielen dazu ein paar kurze Streichquartettsätze. Beginn ist um 19:30 Uhr im Habsburger Saal des Kolleg St. Blasien. Der Eintritt ist kostenfrei - herzliche Einladung. Spenden kommen einem Kinderheim in Rumänien zugute.
  • Adventskonzerte
    Adventskonzerte am Kolleg
    Die beiden gelungenen Adventskonzerte mit sehr schönen Arrangements waren ein wunderbares Einklingen der Weihnachtszeit. Zahlreiche Zuhörer im Festsaal des Kollegs konnten das musikalische Ereignis genießen. Die verschiedenen musikalischen Gruppierungen und Solisten des Kollegs brachten unter der Leitung von Frau Backhaus (Unterstufenchor), Herrn Neymeyer (Unterstufen-Orchester), Herrn Pollak (Kollegschor) und Herrn Weißenbach (Kollegsorchester) adventliche Musik verschiedenster Epochen zu Gehör. Einen Pressartikel gibt es in der Badischen Zeitung vom 9. Dezember 2019.
  • Dienstjubilare
    Dienstjubilare

    Das Kolleg ehrte mit einem Festakt im Grünen Salon am Mittwochabend langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu ihrem Dienstjubiläum. Kollegsdirektor Pater Klaus Mertes SJ, Schulleiter Michael Becker, Internatsleiter Pater Marco Hubrig SJ, Geschäftsführer Daniel Poznanski, MAV-Vorsitzende Barbara O’Reilly und Superior P. Wolfgang Bauer SJ würdigten anlässlich der Feierstunde die langjährige Treue und Verbundenheit der Mitarbeiter zum Kolleg und dankten den Jubilaren für die geleistete Arbeit.

  • Baumpflanzaktion
    Baumpflanzaktion
    In der vergangenen Woche pflanzten Kollegianer der Klasse 9a unter Leitung der Klassenlehrer Georg Gaugler und Dr. Peter Vollmöller Weiden, Buchen, Ebereschen und Stauden im Albtal. Unter der Anleitung von Vertretern der Stadt St. Blasien, Frank Kaas und Stadtgärtner Benjamin Kohl, lernten die Schülerinnen und Schüler, worauf sie beim Pflanzen der Bäume achten müssen. Die Baumpflanzaktion wurde mit einem anschließendem Grillen an der Albtalhalle in Immeneich abgerundet.
  • Adventskonzerte
    Adventskonzerte
    Am kommenden Wochenende finden wieder die traditionellen Adventskonzerte im Festsaal des Kollegs statt. Die verschiedenen musikalischen Gruppierungen und Solisten bringen adventliche Musik verschiedenster Epochen zu Gehör. Die Konzerttermine sind am Samstag (7.12.) um 19:30 Uhr und am Sonntag (8.12.) um 16:30 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos, es wird um eine Spende für ein Kinderheim in Rumänien gebeten. Weitere Informationen über dieses soziale Projekt sind hier abrufbar.
  • Tanzkurs-Abschlussball
    Tanzkurs-Abschlussball
    Der Tanzkurs-Abschlussball blickt auf eine lange Tradition am Kolleg zurück. Am vergangenen Samstagabend war es wieder soweit in der Pater-Alfred-Delp-Halle. Über 500 Kollegianer und Gäste aus nah und fern tanzten bis um Mitternacht und feierten bei super Stimmung und toller Musik den wunderschönen Ball. Die Kollegsküche zauberte wieder einmal ein köstliches Buffet für diesen festlichen Abend.
  • Adventseinstimmung
    Adventseinstimmung
    Am heutigen Montagvormittag fand um 7:35 Uhr die Adventseinstimmung in der Pater-Alfred-Delp-Halle statt. Zum Beginn der Adventszeit versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler zu dieser Morgenbesinnung. Danach wurde die bewegende Videobotschaft „Nachricht an die Enkelkinder“ gezeigt, die der Astronaut Alexander Gerst als letzte Rede aus dem All gehalten hat. Als Gerst vor einem Jahr 400 Kilometer über der Erde schwebte, war er vom Anblick ergriffen. Die Schönheit des Planeten, aber auch dessen Verletzlichkeit wurden ihm bewusst. Deshalb wandte er sich mit einer Entschuldigung an die jüngere Generation. Dieser Blick sowohl auf das Ganze des Planeten als auch der Herzensblick auf die Enkelkinder gehören zusammen, so P. Mertes SJ. Die ausführliche Reflexion ist in seinem Editorial in der aktuellen Ausgabe der 'Stimmen der Zeit' nachzulesen.
  • ufbaugymnasium
    Infoveranstaltung Aufbaugymnasium
    Der Weg zum Abitur führt für viele Schülerinnen und Schüler heute über einen mittleren Abschluss. Deshalb hat das Kolleg für diese Nachfrage sein pädagogisches Angebot durch ein dreijähriges Aufbaugymnasium erfolgreich erweitert. Das Aufbaugymnasium bietet Schülerinnen und Schülern mit mittlerem Bildungsabschluss (auch mit nur einer Fremdsprache) die Möglichkeit, innerhalb von drei Jahren ihren Bildungsweg bis zum allgemeinbildenden Abiturabschluss fortzusetzen. Die Schulleitung des Kollegs lädt interessierte Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern zu einer Informationsveranstaltung mit Kollegsführung am Freitag, den 6. Dezember 2019, um 19:00 Uhr in den Habsburger Saal des Kollegs herzlich ein.
  • Buchausstellung
    Buchausstellung
    Vom Mittwoch (27. November) bis zum Sonntag (2. Dezember) findet in der Kollegsbibliothek die alljährliche Buchausstellung statt. 300 Kinder- und Jugendbücher, literarische Neuerscheinungen und Sachbücher werden im Lesesaal der Bibliothek präsentiert und laden zum „Schmökern“ ein. Die Buchausstellung findet in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Törle Maier statt.
  • Dialog
    Inspirierender Dialog über Vertrauen
    Der ehemalige Top-Manager Dr. Thomas Middelhoff und Kollegsdirektor P. Klaus Mertes SJ diskutierten am Dienstagabend im im sehr gut besuchten Zürcher Kosmos über Krisenkommunikation und die Rückgewinnung von Vertrauen. Zum Einstieg präsentierte Altkollegianer Dr. Alexander Haldemann (CEO MetaDesign) einen exzellenten Impulsvortrag über Krisenstrategien von Unternehmen. Es war ein sehr schöner Abend und ein inspirierender Dialog zwischen zwei Persönlichkeiten mit sehr unterschiedlichen Ausgangslagen und ethisch relevanten Botschaften fürs Leben. Einen Live-Mitschnitt gibt es auf YouTube zu sehen.