Direkt zum Inhalt
Tagesablauf im Internat
Tagesablauf im Internat

Tagesablauf im Internat

Die Strukturierung unseres Tages ergibt sich durch die fest-gesetzte Aufteilung in Arbeitszeiten: im Sinne von Schule, Hausaufgaben und schulischem Lernen sowie gemeinsamen Mahlzeiten, individueller oder gemeinsamer Freizeitaktivitäten wie beispielsweise Sport, Musik oder Theater. Zwischendurch gibt es frei verfügbare Zeit zum Entspannen und zur Erholung.

 

Zeitgemäßes "ora et labora"

Wir halten das besondere Erbe von „ora et labora“ in unserem Kollegsgebäude, welches vormals eines der bedeutendsten Benediktinerklöster beherbergte, wach.  
Warum? Jahrhundertelange Erfahrungen vieler Ordensgemeinschaften belegen die effektive Bedeutung, die eine verlässliche Struktur des alltäglichen Lebens für ein ausgeglichenes menschliches Leben besitzt. Der Wechsel von Arbeit und Ruhe lässt uns die Anforderungen des Alltags auf menschenwürdige und förderliche Weise bewältigen. Wir gestalten unser Zusammenleben in der Internatsgemeinschaft bewusst nach einem solchen Rhythmus und innerhalb klarer und verlässlicher Strukturen.  

 

Die Vorteile von Strukturen und Routinen 

Der besondere Wert liegt für uns gerade in der heutigen Zeit darin, dass durch die Verlässlichkeit fester Abläufe und Ereignisse Kindern und Jugendlichen ein Gefühl von Vertrauen und Umsorgtsein erschlossen wird. Eine ausgeglichene Tages- und Wochenstruktur vermittelt Sicherheit und Orientierung sowie die Möglichkeit, die eigenen Kräfte und Bedürfnisse vernünftig einzuteilen.  
Dies ermöglicht vollen Einsatz, Konzentration und Erfolg ebenso wie Entlastung und Ruhe. Weitere Ergebnisse dieser Lebensweise sind unter anderem innere und äußere Aufmerksamkeit, Fokussierung, Reflexionsfähigkeit und Ausgeglichenheit. 

 

Mahlzeiten 

Am Morgen richtet sich das Wecken, das bis zur Jahrgangsstufe 9 von den Internatspädagogen oder Nachtschwestern übernommen wird, nach der Uhrzeit des Unterrichtsbeginns um 07:35 Uhr. Ab der Klassenstufe 10 stehen die Schülerinnen und Schüler eigenständig auf.  
Morgens sind verschiedene Speisesäle ab 07:00 Uhr für das Frühstück geöffnet. Wir legen Wert darauf, dass die Mahlzeiten in Ruhe und gemeinsam eingenommen werden, um das Miteinander und die Kommunikations- und Tischkultur zu fördern. Aus diesem Grund ist die Teilnahme an den Mahlzeiten für die jüngeren Jahrgänge verpflichtend.  Erst ab der Oberstufe haben die Jugendlichen die Möglichkeit, sich am Wochenende für ein Mittag- oder Abendessen abzumelden, um beispielsweise auf ihrer Gruppe zu kochen.  
Das gemeinsame Mittagessen unter der Woche beginnt für alle um 12:45. Hier können die Internatsschülerinnen und -schüler aus einem ausgewogenen Essensangebot wählen und sich für die zweite Tageshälfte stärken. In der anschließenden Tagesansage der jeweiligen Erzieherinnen und Erzieher wird besprochen, welche planmäßigen Besonderheiten an diesem Tag noch anstehen. An jedem Nachmittag von 15:15 Uhr bis zum Beginn der ersten Studiums Einheit können die Kinder und Jugendlichen für einen kleinen Snack und warme Getränke in die „Teepause“ gehen.  Das Abendessen gibt es für alle Internatsschüler ab 18:30 Uhr.  Die Speisepläne für die aktuelle Woche hängen auf jeder Gruppe aus. 

 

Studium 

Ein bedeutendes Kennzeichen für das Internat am Kolleg ist die feste Studierzeit am Nachmittag sowie in den meisten Jahrgangsstufen auch noch an einzelnen Abenden.  Diese festen Zeiten des „Studiums“ sind für alle Internatsgruppen gleich, variieren von der Länge her jedoch altersgerecht. 

 

Werktag Samstag Sonn-  und Feiertag
6.30 Uhr: Wecken 6.30 Uhr: Wecken 8.45 Uhr: Frühstücksbuffet
7.00 Uhr: Frühstück 7.00 Uhr: Frühstück  
7.35 Uhr: Schule 7.35 Uhr: Schule 11.15 Uhr: Gottesdienst Mittel- und Oberstufe
12.45 Uhr: Mittagessen 12.15 Uhr: Mittagessen 12.15 Uhr: Mittagessen
13.15 Uhr: Tagesansage 12.45 Uhr: Tagesansage 12.45 Uhr: Tagesansage
13.45 Uhr: Freizeitaktivitäten 13.30 Uhr: Freizeitaktivitäten

Ausflüge oder andere Unternehmungen
13.30 Uhr: Freizeitaktivitäten

Ausflüge oder andere Unternehmungen
16.00 Uhr: Studium 17.00 Uhr: Studium 17.00 Uhr: Studium
18.30 Uhr: Abendessen 18.30 Uhr: Abendessen 18.30 Uhr: Abendessen
Am Abend:

Freizeitaktivitäten

Mo/Di/Do Abendstudium


 
Am Abend:

Freizeitaktivitäten

Ab 10. Klasse Partykeller
Mi bis 21.30 Uhr, Sa bis 23.00 Uhr

 
Am Abend:

Freizeitaktivitäten
Nachtruhe

Je nach Stufe
zwischen 21.15 Uhr
und 22.30 Uhr
Nachtruhe

Je nach Stufe
zwischen 21.15 Uhr
und 22.30 Uhr

Bei besonderen Festen auch später.
Nachtruhe

siehe Werktag

Erläuterungen

Wecken: Bis zur 9. Klasse werden die Schülerinnen und Schüler vom Nachtdienst geweckt.

Freizeitaktivitäten: Jeder Schüler muss mindestens zwei Aktivitäten besuchen (siehe Rubrik Freizeitaktivitäten)

Studium: Für alle verbindlich von 16.00-18.20 Uhr (mit Pause). Am Abend variieren die Zeiten je nach Alter.

Ausflüge oder andere Unternehmungen: Die einzelnen Gruppen können am Wochenende gemeinsame Aktionen starten. Das kann eine zweitägige Wanderung, ein Musicalbesuch, Eislaufen oder Kochen sein. Der Phantasie sind hier nur wenig Grenzen gesetzt. Manchmal gibt es auch Sportturniere oder Angebote, zu denen das gesamte Internat, quer durch alle Altersstufen, eingeladen ist.