Direkt zum Inhalt
Ernährung im Internat
Ernährung im Internat

Ernährung im Internat

Ernährung - vielseitig und umsichtig

Eine schmackhafte und bewusste Ernährung ist uns am Kolleg wichtig: Unsere Mahlzeiten sollen lecker sein, bekömmlich und gleichzeitig die Gesundheit fördern, insbesondere in den wichtigen Jahren des Wachstums.

Zum täglichen Frühstück gehören Müsli, Joghurt und Obst. Brot und frische Brötchen, auch in der Vollkornvariante, sowie eine Auswahl an verschiedenen Marmeladen, Aufschnitt und Käse ermöglichen es allen Schülerinnen und Schülern, nach ihrem eigenen Geschmack zu frühstücken. Als Getränk stehen Milch, verschiedene Tees und Kaffee sowie Mineralwasser zur Verfügung. Die Kinder und Jugendlichen können sich ein Schulbrot für die Pause zubereiten und mitnehmen.

Das Küchenteam bemüht sich, das Mittagessen in einer abwechslungsreichen, schmackhaften und gesunden Weise zuzubereiten. Wir bieten neben einem Fleisch- bzw. Fischgericht immer parallel ein vegetarisches Essen an. An zwei Tagen der Woche ist das Mittagessen für alle fleischlos. Daneben können sich alle am täglichen Salatbüffet bedienen. Als Dessert gibt es in der Regel frisches Obst anstelle von gesüßten Nachspeisen. Zu den Mahlzeiten bieten wir als Getränke Wasser und Saftschorle, an Festtagen auch Säfte an. Gesüßte Limonaden oder Cola-Getränke wollen wir nicht in unserem Programm haben.

Die „Teepause“ um 15:20 Uhr ist die Gelegenheit zu einer kleinen Zwischenmahlzeit am Nachmittag. Abends essen wir häufig einen warmen Imbiss, Salatvariationen und manchmal auch „Kalte Platte“.

Unseren Schülerinnen und Schülern steht bei entsprechender medizinischer Indikation wie z.B. bei Unverträglichkeiten, Allergien, Diabetes oder Laktose-Intoleranz eine Diätkost zu Verfügung. Ebenso ermöglicht es unsere Küche, sich vegetarisch zu ernähren. Sie berücksichtigt im Rahmen des Möglichen auch individuelle Ernährungsgewohnheiten wie beispielsweise Einschränkungen, die aus religiösen Gründen erwachsen.

Ein aus Schülern und Schülerinnen gewählter „Essensrat“ kann Wünsche und Ideen einbringen.

Wichtig sind uns auch ein regionaler und saisonaler Einkauf der Lebensmittel sowie eine nährstoffschonende Zubereitung der Mahlzeiten. Darüber hinaus sehen wir uns am Kolleg zunehmend dem Nachhaltigkeitsgedanken und der Verantwortung gegenüber der Schöpfung verpflichtet.

Weitere Bilder