Direkt zum Inhalt
  • Gruppenbild
    Erfolgreich im Zoom-Debating
    Das English Debating-Team des Kollegs unter der Leitung von Christopher O’Reilly erreichte am Samstag (4. Juli) erfolgreich das Halbfinale in der Senior League und gehört zu den vier Top-Teams in Deutschland - herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg! Großer Dank gebührt auch dem Kollegsfernsehen (KFS), das den technischen Support für diesen Zoom-Event im modernen KFS-Fernsehstudio grandios ermöglicht hat!
  • Plakataustellung in der Altbaupforte
    Anne Frank Tag am Kolleg
    Das Kolleg beteiligt sich im Rahmen des Netzwerks „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und der Anne Frank Stiftung vom 29. Juni bis zum 20. Juli am Anne Frank Tag (12. Juni 2020). Der bundesweite Aktionstag gegen Antisemitismus und Rassismus findet aus Anlass des 75. Jahrestags des Kriegsendes unter dem Motto "Freiheit" statt. Das Anne Frank Zentrum in Berlin hat den Schulen in diesem Jahr Materialien zum Thema "Freiheit" zur Verfügung gestellt. Schülerinnen und Schüler des Kollegs können so vor Ort in Form einer kleinen Plakataustellung in der Altbaupforte das Thema erarbeiten und ein wenig in die Lebenswelt und das Schicksal von Anne Frank eintauchen.
  • Elternbeiratsvorsitzende verabschiedet
    Elternbeiratsvorsitzende Frau Mast-Ohl verabschiedet
    Im Rahmen der Trägervereinssitzung am vergangenen Freitag wurde die langjährige Elternbeiratsvorsitzende Gabriele Mast-Ohl von Kollegsdirektor P. Klaus Mertes SJ verabschiedet. Frau Mast-Ohl führte diese wichtige Aufgabe mit sehr viel Engagement, Erfahrung und Expertise aus. P. Mertes SJ dankte und würdigte ihren erheblichen Einsatz und ihr großes Engagement, das sie in die Elternarbeit am Kolleg erfolgreich investiert hat. Für ihr Wirken danken wir von ganzem Herzen!
  • Schulleiter Becker, P. Mertes SJ und P. Spermann SJ
    Pater Mertes aus dem Kolleg-Trägerverein verabschiedet
    Nach neun Jahren als Kollegsdirektor ist Pater Klaus Mertes SJ am Freitag (26. Juni) vom Trägerverein des Kollegs verabschiedet worden, da er zum Schuljahresende am 31. Juli St. Blasien verlässt. Provinzökonom P. Johann Spermann SJ überbrachte den großen Dank der Jesuitenprovinz, was der erkrankte Provinzial Johannes Siebner SJ seinem „pädagogischen und geistlichen Mentor“ sicher gerne selbst getan hätte. Gerade mit seiner starken Persönlichkeit habe Mertes es geliebt, mit anderen kreativen und starken Partnern und Partnerinnen zusammenzuarbeiten. Sein wertschätzender Blick auf die Menschen, seine Liebe zur Kirche und sein Wille zur intellektuellen Redlichkeit habe ihn nicht schweigen lassen, wenn es um das Wohl der Menschen an den Schulen ging. „Was hast du aushalten müssen und was hast du freiwillig auf Deinen Schultern getragen, um als Ansprechpartner für Betroffene Deinen Beitrag zu leisten!“ so Spermann. Doch nicht nur der Orden würdigte den herausragenden Kollegsdirektor für seine Verdienste...
  • Habsburgersaal
    Lernen in außergewöhnlichen Räumen
    Am Kolleg läuft der Schulbetrieb gegenwärtig nach einem speziell erarbeiteten Konzept. Die fünften bis zehnten Klassen wurden alle in A- und B-Gruppen geteilt, die täglich wechselnd zum Unterricht erscheinen. Um die vielen kleinen Gruppen unterbringen zu können, werden auch außergewöhnliche Kollegsräume genutzt: Unterrichtet wird beispielsweise im Habsburger Saal, im Budoraum, in der Studiobühne, im Foyer der PADH oder im Lesesaal der Bibliothek.
  • Krichel
    Klosterkonzert im Autokino!
    Der bekannte Hamburger Pianist Alexander Krichel hat dieses Konzert als erstes Autokinokonzert weltweit vor einiger Zeit mit großem Erfolg in Iserlohn aufgeführt, es wurde vom WDR live übertragen und fand in den Medien bundesweit positive Resonanz. Krichel wird am 18. Juni auf der Bühne im Auto-Kino in Titisee live spielen, Kameras übertragen dieses Ereignis auf die Großleinwand und das Konzert ist auf einer Frequenz in den Autoradios zu erleben. Aufgeführt werden von Ludwig van Beethoven die Sonaten Nr. 17 d-moll op.32 Nr.2 (Der Sturm) und Nr. 23 f-moll op. 57. (Appassionata) sowie von Franz Liszt die Werke „Venice e Napoli“ und die „Dante Sonate“. Konzertbeginn ist um 20 Uhr, Einlass 60 Minuten davor. Die Konzertkarten für dieses besondere Erlebnis gibt es online beim Krone-Theater.
  • Rieder
    One Minute Homily
    Der designierte Kollegsdirektor P. Rieder SJ erläutert in der aktuellen "One Minute Homily" die Botschaft des Sonntagsevangeliums. Jesus schickt seine Jünger hinaus in die Welt. Vorher hat er sie noch alle beim Namen genannt. Hans-Martin Rieder SJ kennt zwar nicht ihren Namen, aber sagt, dass auch Sie einen Auftrag haben. Die kurze Ansprache ist auf dem YouTube-Kanal des Jesuitenordens abrufbar.
  • Mertes
    Pater Mertes blickt zurück
    Pater Klaus Mertes SJ, seit dem Sommer 2011 Direktor des Kollegs, verlässt zum Schuljahresende St. Blasien. Sein Nachfolger wird Pater Hans-Martin Rieder SJ, der das Kolleg gut kennt, da er hier zwischen 2011 und 2013 bereits als Erzieher tätig war. Im Interview mit der Badischen Zeitung (9. Juni 2020) spricht P. Klaus Mertes SJ über seine Zeit in St. Blasien.
  • Schweigeminute
    Schweigeminute "Silent Protests"
    In ganz Deutschland wurde am Samstag (6. Juni) um 14 Uhr gegen den gewaltsamen Tod von George Floyd, gegen Rassismus und gegen Polizeigewalt gegenüber ethnischer Minderheiten demonstriert. Es sind zwar Ferien, trotzdem sind einige Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen gekommen, um mit einer Schweigeminute am Kolleg Teil des "Silent Protests" zu sein. Rassismus passiert ständig in unserem Alltag - auch in Deutschland. Es geht bei der Kampagne darum, Aufmerksamkeit zu erzeugen, Informationen zu verbreiten und Veränderungen anzuregen. Deshalb gab es im Anschluss an die Schweigeminute am Kolleg noch eine Vorführung der Dokumentation "Der 13.". In dieser Dokumentation wird die Kriminalisierung von Afroamerikanern beleuchtet.
  • Foto: Wolfgang Stahl
    Pfingsten
    Das Pfingstfest ist der alljährliche Höhepunkt im Kollegskalender. Leider wird das Pfingsten-Kollegsfest in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Kollegsdirektor P. Mertes SJ wendet sich mit einer Video-Grußbotschaft an die Kollegsgemeinschaft und spricht über dieses Ereignis. Wir wünschen Ihnen frohe Pfingsten und erholsame Pfingstferien! Anreisetag ist der 15. Juni - Schulbeginn ist wieder am 16. Juni.
  • Kunstwerkstat
    Neues Programm der Kunstwerkstatt
    Mit vielseitigen Programmangeboten ist unsere Kunstwerkstatt jetzt wieder am Start. Eine breite Vielfalt von kreativen Erfahrungsfeldern und künstlerischen Entfaltungsmöglichkeiten bietet das neue Programm - schauen Sie einfach gleich hinein! Weitere Infos zum Kursprogramm und zur Anmeldung gibt es auf der Kunstwerkstatt-Internetpräsenz.
  • Schokonikolaus
    Schoko-Nikolaus gießen mit P. Mertes
    Pater Klaus Mertes SJ produzierte einen Schoko-Nikolaus im Café Ell in Sankt Blasien. Das Kollegsfernsehen (KFS) hat sich dieses Projekt zum Abschied von P. Mertes SJ gewünscht und filmisch begleitet. Während den Arbeitsschritten wurden dem scheidenden Kollegsdirektor Interviewfragen über seinen Namenspatron Nikolaus und zu seiner süßen Leidenschaft für Schokolade gestellt. Auf unserem YouTube-Kanal ist diese Produktion jetzt abrufbar.
  • Adelheid-Kreuz
    Das Adelheid-Kreuz geht auf Reisen
    Guido Linke (Kurator) und Sabrina Kunz (Restauratorin) des Augustinermuseums in Freiburg begutachteten heute am Kolleg zusammen mit Kollegsgeschäftsführer Daniel Poznanski das Adelheid-Kreuz in unserer Hauskapelle, welches auf Reisen gehen und bei Ausstellungen in Freiburg und Mainz gezeigt werden soll.
  • Gesangsunterricht mit Herrn Weiger
    Online-Musikunterricht
    Auch der Instrumentalunterricht in unserem Musikhaus Bleiche musste in den vergangenen Wochen leider ruhen. Die Musiklehrer waren zum größten Teil auf Fernunterricht umgestiegen, was nach einer gewissen Eingewöhnungsphase überraschend gut funktioniert hat. Inzwischen darf der Unterricht in der Bleiche wieder stattfinden, mit Ausnahme der Bläser und Sänger. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Eltern für ihr Verständnis und ihre Unterstützung während dieser schwierigen Zeit.
  • Abitur
    Abitur 2020
    Heute beginnen am Kolleg die schriftlichen Abiturprüfungen mit dem Fach Spanisch. 123 Kollegianerinnen und Kollegianer nehmen an der diesjährigen Abiturprüfungen bis zum 29. Mai teil. Für alle 123 Abiturienten (42 interne und 81 externe Schüler) aus Deutschland, China, Frankreich, Israel, Kroatien, Luxemburg, Norwegen, Rumänien, Russland, Schweiz, USA und Vietnam sind die Kernfächer Deutsch, Mathematik, eine Fremdsprache und ein weiteres individuell gewähltes Kernfach Bestandteil des schriftlichen Abiturs. Wir wünschen viel Glück und Erfolg für das Abi 2020!
  • Schulgarten
    Internatsalltag in Zeiten von Corona
    Das Internat hat geöffnet! Unermüdlich wurde seit Ende März darauf hingearbeitet, um gemeinsam mit dem Landesjugendamt, dem Gesundheitsamt und anderen Behörden die Öffnung des Internats am 20. April erwirken zu können. Schon am ersten Tag waren über 65 Schülerinnen und Schüler wieder am Kolleg vor Ort, inzwischen sind es 165! Das sind zwar bei weitem noch nicht alle internen Schüler – aber wenn man berücksichtigt, dass es lediglich für die KS 11 und KS 12 Unterricht gibt, ist dies eine bemerkenswerte und erfreuliche Anzahl. Was sagt uns diese erfreuliche Resonanz: Die Kinder und Jugendlichen sind gern hier! Wer ans Kolleg kommt, obwohl keine Schule ist, der fühlt sich hier doch wirklich wohl und kann sich hier so richtig austoben. Ein stärkeres Zeichen kann es kaum geben.
  • Wernz
    Neunzig Jahre Pater Franz-Xaver Wernz SJ
    Herzlichen Glückwunsch zum 90. Geburtstag, P. Franz-Xaver Wernz SJ - alles Gute und Gottes Segen, lieber Pater Wernz SJ! Gestern am 11. Mai feierte er seinen runden Geburtstag in St. Blasien. Er hat am Kolleg 1949 Abitur gemacht und war dann nach Studien in Deutschland und Frankreich mehrere Jahrzehnte Lehrer für Latein, Französisch und Russisch am Kolleg. Mit der Jesuitengemeinschaft im Bagnatohaus feierte P. Wernz SJ am Montagabend seinen Ehrentag. Aus allen Himmelsrichtungen kamen von Altkollegianern Glückwünsche zu diesem besonderen Ereignis. Es sind eben immer konkrete Personen, die in der eigenen Schulzeit bedeutsam und prägend sind.
  • Weihnachtslieder
    Weihnachtslieder mitten im Frühling
    Aufgrund von Nachfragen tauchen diese historischen Weihnachtsaufnahmen jetzt unverhofft mitten im Frühling auf. Unser damaliger Knabenchor „Stella Silvae“ hat unter Leitung von Herrn Hubert Ehret diese traditionellen Weihnachtslieder aufgenommen – von "Es ist ein Ros entsprungen", "Ein Kind geboren zu Bethlehem" über "Was soll das bedeuten" bis "Vom Himmel hoch". Die Aufnahmen sind ab Ende dieser Woche auf allen bekannten Musik-Plattformen zum Download und im Streaming erhältlich. Die Erlöse dieses besonderen Musikprojekts kommen unserem Stipendienfonds am Kolleg zugute.
  • Kramp-Karrenbauer
    Annegret Kramp-Karrenbauer im Gespräch mit P. Mertes SJ
    Welche Bedeutung hat der Tod in der Corona-Krise? Die Corona-Krise stellt Gesellschaft, Politik und auch Glauben vor extreme Herausforderungen. Der Tod spielt dabei eine sehr große Rolle. Eine neue Folge im Akademie-Podcast der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen - „Es gibt etwas Höheres als uns, etwas, das uns in ganz existenziellen Fragen noch einmal auffängt", betont Verteidigungsministerin und CDU-Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer im Gespräch mit P. Klaus Mertes SJ. In diesem Gespräch wird über die Bedeutung des Rechts auf Gesundheit und Leben in Zeiten der Corona-Pandemie diskutiert.
  • Unterricht
    Wiederbeginn des Unterrichts
    Am Montag, 4. Mai, öffnet das Kolleg unter den notwendigen Abstands- und Hygieneregeln im Schulalltag wieder seine Tore. Los geht es mit den Schülerinnen und Schülern der Kursstufe 11 und 12. Für die Kursstufe 12 wird der Unterricht ausschließlich in den schriftlichen Prüfungsfächern und ausschließlich mit den Prüfungskandidaten wieder aufgenommen. In der Kursstufe 11 wird der Unterricht ausschließlich in den Leistungsfächern und in den Basisfächern Mathematik und Deutsch erteilt. Alle Formen der Zusammenarbeit, bei der Schüler sich zu nahe kommen, sind nicht möglich. Deshalb wird es unter anderem keine Partner- und Gruppenarbeit geben.