Direkt zum Inhalt

Neugründung des KuK e. V.

Mit Musik, Theater, Kunst und Wort wurde im Rahmen einer Gründungsfeier am 21. Oktober der Grundstein für den Kultur und Kolleg Verein (KuK e. V.) gelegt. Nach einem äußerst abwechslungsreichen und farbenprächtigen Programm, an dem Interessierte, zukünftige Mitglieder und Schülerinnen und Schüler der künstlerischen AGs als Beteiligte und Gäste teilnahmen, wurde der Kultur und Kolleg Verein KuK offiziell gegründet.
Der festliche Teil beinhaltete Gesangseinlagen der Musikfachschaft, ein Duett zweier Schülerinnen, einen Instrumentalbeitrag, eine Vor- und Ausstellung von Kunstwerken und eine Theaterszene der Pfingsttheater-AG. Diese bunte Mischung an Beiträgen zeigte auch schon an dieser Feier, wie ausgeprägt und vielseitig das kulturelle und künstlerische Leben am Kolleg ist.
Anknüpfend daran sprach der Kollegsdirektor Pater Rieder SJ, der im weiteren Verlauf der Gründungsfeier zum Vorsitzenden von KuK ernannt wurde, in seiner Rede über den Gründungsgedanken davon, wie Kreativität die Menschen zusammenbringen kann, dass diese Kreativität am Kolleg schon immer vorhanden war und durch diesen Verein noch mehr gefördert und unterstützt werden soll.
Die offizielle Gründungssitzung im Anschluss zeugte von sehr viel Einigkeit unter den frisch gebackenen Mitgliedern. So wurden neben dem in der Satzung bestimmten Vorsitzenden, dem Kollegsdirektor Pater Rieder SJ, und der vom Vorsitzenden ernannten Geschäftsführerin und Schatzmeisterin Caroline Keller, der Schulleiter Michael Becker als stellvertretender Vorsitzender, Johannes Heitmann als Schriftführer und Claudia Scholz, Simone Holzwarth und Elke Hofmann als Beisitzerinnen gewählt. Der Schülerbeirat wurde von den beiden Schülervertretenden Linh Chi Bui und Jawad Arab repräsentiert. Nach diesem erfolgreichen und künstlerisch wertvollen Auftakt freuen wir uns auf viele kreative Begegnungen und zukünftige Projekte.
Eine Presseresoanz über die Neugründung finden Sie in der Badischen Zeitung.

 

 

Bildergalerie

Alle Meldungen anzeigen