Direkt zum Inhalt

Medienprävention

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie haben die Medien immer mehr an Bedeutung in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen gewonnen. Sie prägen die Kommunikation und das tägliche Leben. Viele neue Möglichkeiten erleichtern den Alltag. Gleichzeitig bergen diese neuen Medien auch Risiken, mit denen es selbstbestimmt umzugehen gilt. Im April wurden am Kolleg in Zusammenarbeit mit der Polizei klasseninterne Workshops durchgeführt, die die Themen Cybermobbing, Passwortsicherheit, Persönlichkeits- und Urheberrechte, Fake-Profile, Identitätsdiebstahl, Verbreitung von Kinder- und Jugendpornographie, Cybergrooming etc. behandelten.

Alle Meldungen anzeigen