Direkt zum Inhalt

Kollegianer planen 24h-Wanderung auf dem Albsteig

Im Jahr 2017 wurde im Südschwarzwald der wunderschöne Fernwanderweg „Albsteig“ eröffnet. Auf einer Strecke von 84 km verbindet die herrliche Route den Feldbergpass mit der Stadt Albbruck. Was der normale Wanderer in 3-4 Tagen bewältigen, möchte eine Schülergruppe Kollegianer unter der Leitung der beiden Kollegslehrer Christopher O'Reilly und Matthias Schopp an Christi Himmelfahrt erstmalig am Stück innerhalb von 24 Stunden erlaufen. Start ist am Mittwoch, 29. Mai gegen 16 Uhr in St. Blasien; Zieleinlauf am Donnerstag, 30. Mai ebenfalls gegen 16 Uhr am südlichen Zielpunkt des Steiges in Albbruck. Bis die Gruppe dort ankommt, wird sie durch Bernau auf das Herzogenhorn gestiegen sein, in der Dunkelheit über den Feldbergpass und dann über Menzenschwand zurück nach St. Blasien, wo sie nach einer Stärkung stets auf und ab beiderseits der Alb über Häusern, den Dachsberg, Immeneich bis ganz hinab kurz vor die Schweizer Grenze wandern werden. Bislang haben sich schon über 25 Jugendliche angemeldet, die sich dieser Herausforderung stellen möchten. Unterstützer für das Projekt (Verpflegungsstation etc.) sind herzlich willkommen. Ziele dieses Projekts sind, eine sportliche Herausforderung in der Natur des Schwarzwalds gemeinsam zu meistern und die Freude am Wandern in einer der schönsten Erholungsregionen Deutschlands zu fördern.

 

Weitere Bilder

Alle Meldungen anzeigen