Direkt zum Inhalt

Ehrung für Dr. Winfried Bull

Kollegsdirektor Pater Mertes SJ hob am vergangenen AKT-Festabend die großen Verdienste des Hausarztes des Kollegs, Dr. Winfried Bull, hervor. Er sei der dienstälteste Mitarbeiter im Kolleg, denn er sei seit 40 Jahren der Arzt der Internatsschule. "Sie haben hunderte von Wunden verbunden, tausende von Rezepte ausgestellt, sie haben ganz viele Kinder und Jugendliche auch getröstet durch ihre ärztliche Fürsorge”. Er wolle diese Gelegenheit nutzen, um ihm im Namen des Kollegs ganz herzlich dafür zu danken. "Was kann man einem Dr. Bull schenken?”, habe man sich gefragt. "Wir haben etwas Besonderes entdeckt. Es handelt sich um eine Sammlung wächserner Siegel der verflossenen Fürstabte hier im Hause. Für jedes Siegel gibt es auch einen entsprechenden Hinweis, um welches Siegel es sich dreht”. Ganz besonders weise er auf das mittlere Siegel hin, das ein Siegel ist, welches auch "die ärztlichen Künste geistlicher Menschen ehrt". Dies sei eine Anerkennung für all das, was er für viele, viele Kollegianer geleistet habe, sagte der Kollegsdirektor.

Alle Meldungen anzeigen