Direkt zum Inhalt
Zum Inhalt springen

Anstoß für Weiterentwicklungen

Mit dem Spatenstich für die Verlegung des Kollegssportplatzes fiel durch Gemeinderat, Stadtverwaltung, Kolleg, Planer, Baufirmen und Feuerwehr am vergangenen Freitag (13. August) der Startschuss für eine Reihe von Projekten in der Stadtentwicklung von St. Blasien. Diese kleine Verlegung der „Alten Post“ und die Übernahme des östlichsten Zipfels des Kollegsgeländes in Erbpacht durch die Stadt ermöglicht Platz für den notwendigen Bau einer neuen Feuerwache. „Das ist der erste Schritt für eine Reihe wichtiger Projekte der Stadtentwicklung. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Weg, der für alle Partner einen Fortschritt bedeuten und bei den Bauarbeiten vor allem unfallfrei verlaufen soll“, so Kollegsdirektor P. Rieder SJ beim Baustart. Der Dank von Bürgermeister Probst galt in diesem Zusammenhang dem Kolleg für die Kooperation bei diesem notwendigen Schritt für städtebauliche Großprojekte. Die bestehende DRK-Rettungswache und das alte Feuerwehrgerätehaus müssen weichen, damit auf dem Areal ein neuer Lidl-Markt entstehen und der Schmidts-Markt erweitert werden können. Auf den Sportanlagen werden nun in diesem Sommer der Rasenplatz „Alte Post“ etwas verschoben, neue Sprung- und Wurfanlagen gebaut und das bestehende Kleinspielfeld mit Kunstrasen im Schulgarten saniert. Geplant ist, dass die Bauarbeiten für die Verlegung des Sportplatzes bis Ende des Jahres abgeschlossen sind. Mit dem Bau der Feuerwache könne möglicherweise bereits im Herbst, spätestens aber im Frühjahr 2022 begonnen werden.

 

Alle Meldungen anzeigen