Internationales Jesuiten-Gymnasium mit Internat für Jungen und Mädchen
Dreimonatiger Sprachaufenthalt
19.03.2014

Drei Monate China

10 Kollegianer der Klasse 10d sind inzwischen gut in China angekommen. Anfang März sind die Schülerinnen und Schüler zu einem Sprachaufenthalt nach China aufgebrochen. Sie werden für drei Monate die beiden Partnerschulen des Kollegs in Jiangyin und Shanghai besuchen. Auf dem Stundenplan stehen neben dem Sprachunterricht in Chinesisch auch Kalligraphie sowie chinesische Landeskunde und chinesische Kultur. Das Unterrichtsprogramm wird durch Exkursionen ergänzt werden.
P. Mertes SJ erhält Herbert-Haag-Preis
19.03.2014

P. Mertes SJ mit Preis ausgezeichnet

Kollegsdirektor P. Klaus Mertes SJ und der frühere Erzbischof von Poitiers (Frankreich) Albert Rouet haben am vergangenen Sonntag (16.03.) den "Herbert Haag Preis 2014 für Freiheit in der Kirche" erhalten. Die Herbert-Haag-Stiftung zeichnet jährlich Menschen aus, die durch freie Meinungsäußerung oder mutiges Handeln in der Christenheit aufgefallen sind. Die Stiftung besteht seit 1985 und hat ihren Sitz in Luzern. Sie ist nach dem 2001 verstorbenen Herbert Haag benannt, Professor der Theologie an der Universität Tübingen. Weitere Informationen zur Preisverleihung finden Sie auf folgender Internetpräsenz.
Pater Klaus Mertes SJ
14.03.2014

Herbert-Haag-Preis 2014 für P. Mertes SJ

Kollegsdirektor P. Klaus Mertes SJ wird am Sonntag (16. März) in Luzern mit dem Herbert Haag-Preis ausgezeichnet. Die Herbert Haag-Stiftung „Für Freiheit in der Kirche“ wurde von Herbert Haag, Professor der Theologie an der Universität Tübingen, gegründet. Die Stiftung steht im Dienste eines aufgeschlossenen und ökumenisch gesinnten katholischen Glaubens. Sie richtet Anerkennungspreise an Personen und Institutionen im In- und Ausland aus, die sich durch freie Meinungsäußerung oder mutiges Handeln in der Christenheit exponiert haben. Der Stiftungsrat begründet die Preisverleihung 2014 wie folgt: Mertes SJ habe seine Aufklärungsarbeit nicht als rückwärtsgerichtete Anklage, sondern als Zukunftsarbeit für seine Kirche verstanden, die schlimme Erfahrungen radikal ernst nimmt. Die Laudatio hält Prof. Dr. Sabine Demel, Lehrstuhlinhaberin für Kirchenrecht an der Universität Regensburg. Gleichzeitig erhält den Herbert-Haag-Preis 2014 der frühere Erzbischof Albert Rouet von der Erzdiözese Poitiers.
Impressionen
13.03.2014

Anmeldung für Klasse 5

Das Kolleg lädt die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen sowie deren Eltern zu einem Informationsnachmittag herzlich ein. Am Freitag, 14. März, wird die Schulleitung um 17:00 Uhr im Festsaal (2. OG) das Kolleg mit seinem breiten pädagogischen Angebot vorstellen. Dabei werden auch die unterschiedlichen Sprachen in ihren Besonderheiten und Schwerpunkten präsentiert werden, eine Hausführung wird außerdem angeboten. Interessierte Eltern können jetzt vorab ein Informationspaket (Infobrief und Anmeldeunterlagen) im Schulsekretariat telefonisch (Tel. 07672/27-209) oder per E-Mail anfordern: schulleitung@kolleg-st-blasien.de
Schriftliches Abi 2014
12.03.2014

Schriftliche Abiturprüfungen

Heute beginnen für 109 Kollegianer aus 11 Nationen die schriftlichen Abiturprüfungen im Fach Deutsch. Mit Mathematik am Donnerstag und Französisch am Freitag geht es für 55 Abiturientinnen und 54 Abiturienten weiter. In der kommenden Woche folgen Englisch, Biologie, Chemie, Physik, Bildende Kunst, Geschichte, Erdkunde, Katholische Religion, Wirtschaft, Musik, Latein, Griechisch und Spanisch.

Wir wünschen viel Glück und Erfolg für das Abi 2014!
Bußgottesdienst zur Fastenzeit
11.03.2014

Gottesdienst zur Fastenzeit

Am Dienstagvormittag (11. März) fand um 10:15 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst zur Fastenzeit im Dom statt. Der diesjährige Kollegsaschermittwoch richtete den Blick mit einem szenischen Spiel auf den Ausbruch des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren und die aktuellen Nachrichten im Jahr 2014. Der Bußgottesdienst stimmte die Schülerinnen und Schüler auf die österliche Fastenzeit ein. Anschließend erhielten die Kollegianer als Zeichen das Aschenkreuz aus den Händen der Jesuiten, Lehrer und Erzieher.
Sozialpraktikum-Logbuch
10.03.2014

Perspektive wechseln im Sozialpraktikum

120 Kollegianer der Kursstufe 11 leisten in diesen Tagen seit Montag (10. März) ein zweiwöchiges Sozialpraktikum in gemeinnützigen Einsatzstellen wie zum Beispiel Behindertenheimen, Hospizen, Sozialstationen, Krankenhäusern und weiteren caritativen Einrichtungen ab. „Die Aufgabe des Sozialpraktikums ist es, Schülerinnen und Schüler zu einem Perspektivenwechsel zu bringen, indem sie etwa lernen, die Welt aus der Perspektive von Kranken, Flüchtlingen, Alten oder Obdachlosen zu sehen“, erläutert Kollegsdirektor Pater Mertes SJ. Das Erfahrene und Erlebte wird direkt im Anschluss auf den dreitägigen Besinnungstagen reflektiert. Das Sozialpraktikum ist ein zentrales Projekt sozialen Lernens im Rahmen des umfangreichen Sozialcurriculums am Kolleg.
China
10.03.2014

Drei Monate China

Anfang März sind 10 Kollegianer der Klasse 10d zu einem Sprachaufenthalt nach China aufgebrochen. Die Schülerinnen und Schüler werden für drei Monate die beiden Partnerschulen des Kollegs in Jiangyin und Shanghai besuchen. Auf dem Stundenplan stehen neben dem Sprachunterricht in Chinesisch auch Kalligraphie sowie chinesische Landeskunde und chinesische Kultur. Das Unterrichtsprogramm wird durch eine Exkursion nach Peking und Chengdu ergänzt werden. Der Sprachaufenthalt in China ist obligatorischer Bestandteil für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die in Klasse acht Chinesisch als dritte Fremdsprache gewählt haben.
Prof. Andreas Warnke
09.03.2014

Einladung zur Elternversammlung

Der Elternbeirat lädt zur nächsten Elternversammlung am Montag, dem 10. März, um 19.30 Uhr in den Habsburgersaal des Kollegs ein. Professor Andreas Warnke aus Würzburg wird zum Thema „Das Risiko, anders zu sein” referieren und im Anschluss diskutieren. 20 Jahre lang hat Warnke die Kinder- und Jugendpsychiatrie am Würzburger Universitätsklinikum geleitet. Zum Thema: Die „cura personalis“, die Sorge um jeden Einzelnen, ist ein zentrales Element jesuitischer Erziehung. Wie kann es gelingen, auch Schülern mit ausgeprägten Besonderheiten und Interessen, starke Eigenwilligkeit, ausgeprägte Teilleistungsschwächen oder auch -stärken, markanten Verhaltensauffälligkeiten u.a.m. eine möglichst gute Persönlichkeitsentwicklung zu ermöglichen?
Bruder Johann Glora SJ
06.03.2014

Trauer um Br. Johann Glora SJ

Am 6. März 2014 verstarb im 98. Lebensjahr Bruder Johann Glora SJ im Alten- und Pflegeheim St. Katharina Labouré in München-Unterhaching. Von 1951 bis 2008 lebte Br. Glora 57 Jahre im und für das Kolleg. Zuerst war er zuständig für die Gärtnerei, in späteren Jahren erwies er sich als der gute Geist der Außenanlagen. Er war immer ein Mensch für andere und strahlte stets Zuversicht und Freundlichkeit aus.

Das Kolleg wird Br. Glora SJ in dankbarer Erinnerung behalten. RIP

Seiten: 1 - 2 - 3 - ... 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31 - 32 - 33 - 34 - 35 - 36 - 37 - 38 - 39 - 40 - 41 - 42 - 43 - 44 - 45 - 46 - 47 - 48 - 49 - 50 - 51 - 52 - 53 - 54 - 55 - 56 - 57 - 58 - - 60 - - 62 - ... 63 - 64 - 65 - 66 - 67 - 68 - 69 - 70 - 71 - 72 - 73 - 74 - 75 - 76 - 77 - 78 - 79 - 80 - 81 - 82 - 83 - 84 - 85 - 86 - 87 - 88 - 89 - 90 - 91 - 92 - 93 - 94 - 95 - 96 - 97 - 98 - 99 - 100 - 101 - 102 - 103 - 104 - 105 - 106 - 107 - 108 - 109 - 110 - 111 - 112 - 113 - 114 - 115 - 116 - 117 - 118 - 119 - 120 - 121 - 122 - 123 - 124 - 125 - 126 - 127 - 128 - 129 - 130 - 131 - 132 - 133 - 134 - 135 - 136 - 137 - 138 - 139 - 140 - 141 - 142 - 143 - 144 - 145 - 146 - 147 - 148 - 149 - 150 - 151 - 152 - 153 - 154 - 155 - 156 - 157 - 158 - 159 - 160 - 161 - 162 - 163 - 164 - 165 - 166 - 167 - 168 - 169 - 170 - 171 - 172 - 173 - 174 - 175

Die neuesten aktuellen Meldungen aus dem Kolleg werden auch als RSS-Feed zur Verfügung gestellt.

Kurzfilm „Kolleg St. Blasien – Freunde fürs Leben“

Kurzfilm „Kolleg St. Blasien – Freunde fürs Leben“ – Zum Video und weiteren Filmen

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Kolleg St. Blasien!

Im Namen des Kollegs lade ich Sie ein, sich auf dieser Internetpräsenz gut umzuschauen. Wenn Sie Interesse am Kolleg haben, sind Sie uns natürlich auch direkt im Schwarzwald willkommen, um sich über das Internat und die Schule zu informieren.

Weiter ...

360-Grad-Blick auf St. Blasien

Toller 360-Grad-Blick über St. Blasien auf der Facebook-Seite Hochschwarzwald

Freiwilligendienste - Dem Leben begegnen - Caritas