Internationales Jesuiten-Gymnasium mit Internat für Jungen und Mädchen
Abschied Frau Neurohr
16.12.2005

Morgen ist Abreisetag - und am Vorabend des Abreisetages vor den Weihnachtsferien ist es schöne Tradition geworden, dass sich das ganze Internat zu einer Feier in der Pater-Alfred-Delp-Halle versammelt.

Dieses Jahr stand die Feier ganz unter dem Eindruck des Abschieds von Frau Hannelore Neurohr. Nach 34 Jahren Dienst als Erzieherin (stets mit den jüngsten Buben von Gruppe 1), geht sie mit dem morgigen Tag in den Ruhestand.
Infos zum FSJ
10.12.2005

Am Freitagmittag fand im Habsburger Saal eine Information zum Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) statt. Als Referenten waren eingeladen Frau Mohringer-Keller vom Deutschen Roten Kreuz in Waldshut, Katharina Albiez (Abi 2003), für die Erzdiözese Freiburg und Dominic Fritz, ebenfalls Abi 2003. Es war eine interessante Veranstaltung, die die verschiedenen Möglichkeiten und Facetten eines Sozialen Dienstes sowohl im Ausland als auch für ein Engagement in Deutschland aufzeigte. Besonders die persönlichen Erfahrungen von Katharina und Dominic aus ihren Einsätzen in einer Behinderteneinrichtung bzw. einem rumänischen Kinderheim beeindruckten sehr und gaben Anlass zu reichlich Nachfragen.
Adventskonzert 2005
05.12.2005

Das Wochenende zum 2. Advent war wieder einmal voller Aktivitäten am Kolleg: Ob aktive Teilnahme am Hockey-Turnier in Staufen, ob zwei große Elterntreffen im Internat (Kl. 9 & 12) oder eifriger Einsatz der Werkraum-AG und der Viko beim Weihnachtsmarkt der Stadt St. Blasien. Unbestrittener Höhepunkt waren sicher die drei Adventskonzerte im dreimal überfüllten Festsaal des Kollegs. Begeisterung löste das Violinenkonzert von Giovanni B. Viotti mit einer herausragenden Solistin aus: Louisa Nitsch (KS13). Abschluss und Höhepunkt des Konzerts, bei dem alle Gruppen der "Musik am Kolleg" mitgewirkt haben, war dann das Magnificat von Jan D. Zelenka.
Buchausstellung
26.11.2005

In diesen Tagen findet im Clubraum die alljährliche Buchausstellung statt. Im 50. Todesjahr von Thomas Mann ist der Schwerpunkt der Familie des "Großschriftstellers" gewidmet, von der Schwiegermutter (und bedeutenden Frauenrechtlerin) Hedwig Pringsheim über die Ehefrau Katja, die Geschwister Heinrich und Viktor bis zu den Kindern Erika, Klaus, Golo und Monika. 400 weitere Titel, Literatur, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher sowie Lernhilfen laden 5 Tage lang zum Schmökern ein - vormittags für Schulklassen, nachmittags für interessierte Schüler und Erwachsene. Wie immer können Schüler mit Einverständnis ihrer Eltern Bücher bestellen. Besonderer Dank gilt wieder einmal unserem Lehrer und Erzieher Patrick Lebrecht, ohne den diese Ausstellung nicht denkbar wäre.
Klosterkonzert
24.11.2005

Nach dem letzten Konzert der Klosterkonzerte 2005 kam am heutigen Donnerstag der Förderverein Klosterkonzerte e.V. zu seiner Jahresversammlung zusammen. Neben dem Rückblick auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2005 und dem Ausblick auf das Jahr 2006, galt es einmal mehr, dem Geschäftsführer des Vereins Dank zu sagen. Michael Neymeyer ist seit nunmehr 10 Jahren der ruhende Pol und kreative Kopf dieser Erfolgsgeschichte. Für das kommende Jahr 2006, wir blicken dann auf 20 Jahre Klosterkonzerte zurück, ist wieder ein herausragendes Programm zusammen gestellt worden. Höhepunkt ist vielleicht der Auftritt des Vokalsextetts Singer Pur am 11. Mai. Aber auch die anderen zehn Konzerte bieten Musikgenuss "at its best". Die neue Reihe beginnt am 2. Februar gleich mit einem besonderen Konzert: die Junge Philharmonie München spielt Werke von Mozart und Schostakowitsch. Als neuer Partner im Klosterkonzerte-Team konnte die Volksbank-Hochrhein-Stiftung begrüßt werden. Ihr Preisträgerkonzert findet am 30. März 2006 im Festsaal statt. Unsere Altschülerin Kathrin Kudelka spielt die Violine (Werke von Beethoven, Prokofjeff und Grieg).

Ein ganz besonderer Dank gebührt der Familie Zumkeller (Hotel Adler, Häusern), die seit Jahren die Klosterkonzerte inspiriert und erheblich unterstützt.
Bruder Glora SJ
15.11.2005

Bruder Glora feiert 90. Geburtstag!

Seit über 54 Jahren (!) wirkt Bruder Johann Glora SJ nun schon ununterbrochen am Kolleg St. Blasien. Über viele Jahre war er verantwortlich für die Kollegsgärtnerei, der "Herr der Salatköpfe". Und noch immer hilft er, wo er kann, vor allem in der Sorge um den Garten und um die Wege rund ums Kolleg. Die Jesuitenkommunität und die ganze Kollegsgemeinschaft sind überaus dankbar für den treuen Freund, Beter und Arbeiter. Herzlichen Glückwunsch, Bruder Glora! Wir wünschen alles erdenklich Gute und Gottes reichen Segen. Ad Multos Annos!
28.10.2005

 Der neue Zwischen-Ruf ist da! Zum sechsten Mal erscheint jetzt schon der Zwischen-Ruf aus dem Kolleg. Natürlich gibt es ihn auch hier zum  Download im PDF-Format.
Lernfördergruppe
26.10.2005

Alle Lehrerinnen und Lehrer, die in der Unterstufe unterrichten, wurden gestern zu einer bemerkenswerten Lehrerkonferenz in den Grünen Salon gerufen. Der Schulleiter begrüßte sieben "junge Kollegen", die sich einem besonderen Engagement am Kolleg entschlossen haben und bat sie, dies den Lehrer vorzustellen. Die sieben Schüler (aus den Klassenstufen 10, 11 und der Kursstufe) bilden ein Team, das sehr erfolgreich ein Projekt zur Lernförderung für alle Unterstufenschüler des Internats anbieten. Das individuell für die jeweiligen Schüler zusammen gestellte Übungsprogramm wird phantasievoll und mit viel Freude aufbereitet - die Kinder sind begeistert dabei. Die Profis haben gestaunt und das Engagement der jugendlichen "Kollegen" einhellig begrüßt.
Bildungskongress
19.10.2005

Gefragte Gesprächspartner beim diesjährigen Bildungskongress in Karlsruhe waren Kerstin Löffler (KS 12), Herr Leber und Herr Schmidle. Das Kolleg St. Blasien war vom Kultusministerium eingeladen worden, um über das Thema „Chinesisch als neue gymnasiale Herausforderung“ zu berichten. Chinesisch kann am Kolleg seit diesem Schuljahr als reguläre 3. Fremdsprache im sprachlichen Profil gewählt werden – ein Novum in Baden-Württemberg. Auch Frau Stuhrmann (auf unserem Bild 2. v.r.), im Kultusministerium für den Bereich Fremdsprachen verantwortlich, ließ sich informieren.
Justizminister Goll
07.10.2005

Auf Initiative engagierter und politisch interessierter Schülerinnen und Schüler kam heute hochkarätiger Besuch aus der Landeshauptstadt ans Kolleg. Justizminister Dr. Ulrich Goll (FDP) stellte sich sowohl aktuellen Fragen (u.a. Türkeibeitritt in die EU, Sterbehilfeverein "Dignitas") als auch grundsätzlichen Themen nach der Macht und der Gestaltungsmöglichkeit eines Politikers, nach seinem persönlichen Werdegang, ... und seinem Gehalt. Offen und klar gab der Minister Auskunft und so auf sympathische Weise eine ermutigende "Lehrstunde" gegen Politikverdrossenheit.

Seiten: 1 - 2 - 3 - ... 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31 - 32 - 33 - 34 - 35 - 36 - 37 - 38 - 39 - 40 - 41 - 42 - 43 - 44 - 45 - 46 - 47 - 48 - 49 - 50 - 51 - 52 - 53 - 54 - 55 - 56 - 57 - 58 - 59 - 60 - 61 - 62 - 63 - 64 - 65 - 66 - 67 - 68 - 69 - 70 - 71 - 72 - 73 - 74 - 75 - 76 - 77 - 78 - 79 - 80 - 81 - 82 - 83 - 84 - 85 - 86 - 87 - 88 - 89 - 90 - 91 - 92 - 93 - 94 - 95 - 96 - 97 - 98 - 99 - 100 - 101 - 102 - 103 - 104 - 105 - 106 - 107 - 108 - 109 - 110 - 111 - 112 - 113 - 114 - 115 - 116 - 117 - 118 - 119 - 120 - 121 - 122 - 123 - 124 - 125 - 126 - 127 - 128 - 129 - 130 - 131 - 132 - 133 - 134 - 135 - 136 - 137 - 138 - 139 - 140 - 141 - 142 - 143 - 144 - 145 - 146 - 147 - 148 - 149 - 150 - 151 - 152 - 153 - 154 - 155 - 156 - 157 - 158 - 159 - ... 160 - 161 - 162 - 163 - 164 - 165 - 166 - 167

Die neuesten aktuellen Meldungen aus dem Kolleg werden auch als RSS-Feed zur Verfügung gestellt.

Kurzfilm „Kolleg St. Blasien – Freunde fürs Leben“

Kurzfilm „Kolleg St. Blasien – Freunde fürs Leben“ – Zum Video und weiteren Filmen

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Kolleg St. Blasien!

Im Namen des Kollegs lade ich Sie ein, sich auf dieser Internetpräsenz gut umzuschauen. Wenn Sie Interesse am Kolleg haben, sind Sie uns natürlich auch direkt im Schwarzwald willkommen, um sich über das Internat und die Schule zu informieren.

Weiter ...

360-Grad-Blick auf St. Blasien

Toller 360-Grad-Blick über St. Blasien auf der Facebook-Seite Hochschwarzwald

Freiwilligendienste - Dem Leben begegnen - Caritas